AWS Cloud, Alexa und Amazon App-Store

Amazon-Dienste und -Technologien für Entwickler

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Stephan Augsten

Amazon bietet viele Möglichkeiten für Entwickler, darunter die Entwicklung von Alexa Skills oder AWS Ressourcen für eigene Projekte.
Amazon bietet viele Möglichkeiten für Entwickler, darunter die Entwicklung von Alexa Skills oder AWS Ressourcen für eigene Projekte. (Bild: Joos / Amazon Web Services)

Amazon Web Services bietet interessante Möglichkeiten, Apps für die Cloud zu entwickeln. Die Sprachassistentin Alexa und der Amazon App-Store sind weitere interessante Bereiche für Entwickler.

Amazon stellt mit AWS einen der größten Cloud-Dienste der Welt zur Verfügung. Es lohnt sich also für Entwickler, sich mit dem Thema AWS auseinanderzusetzen. Dazu kommt die Möglichkeit, den bekannten Sprachassistenten „Alexa“ in die eigenen Apps einzubinden.

Entwickler, die wiederum für Endanwender Apps zur Verfügung stellen, sollten sich die Möglichkeiten von Amazons App-Store ansehen. Hier können Apps für Android, aber auch spezielle Apps für Amazon-Geräte wie die „Fire TV“ Streaming Devices entwickelt werden.

Entwickeln für Alexa – Sprachgesteuerte Apps

Alexa gehört sicherlich zu den bekanntesten Sprachassistenten und wird von einer Vielzahl von Produkten unterstützt. Mit Skills lassen sich die Funktionen von Alexa deutlich erweitern. Wenn Entwickler Apps entwickeln, bei denen eine Sprachsteuerung generell sinnvoll erscheint, sollten sie sich die Unterstützung von Alexa ansehen.

Amazon stellt dazu verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Mit dem „Alexa Skills Kit“ lassen sich eigene Skills für die selbst entwickelte App in Alexa integrieren. Der Alexa Voice Service erweitert Sprachfunktionalitäten für eigene Geräte, die mit selbst programmierten Apps gesteuert werden.

Mit dem Alexa Skills Kit lassen sich eigene Skills entwickeln und in den Skill-Shop von Amazon Alexa integrieren. Smart-Home-Anwendungen sind dabei ebenso möglich wie die Unterstützung anderer Geräte, die mit Alexa sprachgesteuert bedient werden sollen.

Mit dem Alexa Skills Kit erhalten Entwickler Self-Service-APIs, Tools und Dokumentationen sowie Code-Beispiele. Mit dem Kit können Entwickler ein sprachgesteuertes Interface für ihre Apps zur Verfügung stellen. Skills lassen sich darüber hinaus auch über AWS ausliefern, sodass Entwickler keinen eigenen Hosting-Server bereitstellen müssen. Amazon stellt dazu teilweise sogar Gutschriften für AWS zur Verfügung.

AWS-Entwickler-Tools nutzen

AWS Developer-Tools helfen dabei, DevOps im eigenen Unternehmen umzusetzen. Mit den Werkzeugen lassen sich Continuous Integration und Continuous Delivery umsetzen. Interessant an den AWS-Entwickler-Tools ist, dass diese auf den gleichen Technologien aufbauen, die Amazon intern nutzt. Amazon bietet hier verschiedene Dienste an:

  • AWS CodeCommit ist ein Dienst zur Quellcodekontrolle. Entwickler können eigene Git-Repositories aufbauen und bereitstellen.
  • AWS CodePipeline ist der Teil, der in den AWS-Entwickler-Tools die Funktionen für Continous Integration und Continous Delivery zur Verfügung stellt. Der Dienst lässt sich über Schnittstellen auch an externe Dienste wie GitHub anbinden.
  • Um Code zu erstellen, wird wiederum auf AWS CodeBuild gesetzt. Das Tool spart eigene Entwicklungsserver ein und kann verschiedene Builds parallel bereitstellen und verwalten.
  • AWS CodeDeploy stellt Code für verschiedene Instanzen bereiten und automatisiert diese Bereitstellung. Hier lassen sich lokale Server genauso nutzen wie Amazon EC2 oder andere Dienste in AWS.

AWS Shell und CLI

Neben den erweiterten Developer-Tools findet sich bei Amazon Web Services auch die Befehlszeilen-Schnittstelle AWS CLI. Mit dieser lassen sich Dienste innerhalb der Service-Infrastruktur verwalten. Auch die Schnittstelle kann in eigenen Apps eingebunden werden, um Funktionen und Dienste in AWS zu steuern.

Eine aktuelle Vorschau finden Entwickler im Projektzweig AWS-Shell bei GitHub. Der Service kann von Entwicklern dazu genutzt werden, direkt auf Funktionen in AWS zuzugreifen. Befehle können mit der AWS Shell automatisch vervollständigt werden. Außerdem lässt sich die Hilfe für Befehle direkt in der Shell einblenden.

Analysieren und Debuggen – AWS X-Ray

Neben den bereits erwähnten Funktionen findet sich in den Developer Tools auch ein Dienst namens AWS X-Ray. mit dem sich Anwendungen analysieren und debuggen lassen. Interessant ist X-Ray vor allem für Microservices-Apps, dabei ist der Service sehr skalierbar. Neben herkömmlichen Apps lassen sich auch sehr große Umgebungen mit tausenden Diensten analysieren und Fehler beheben.

Marketplace Web Service

Amazon MWS (Marketplace Web Service) bietet eine Webservice-Schnittstelle. Diese lässt sich auch mit dem Amazon-Bestellsystem verknüpfen und bietet die Möglichkeiten zum Datenaustausch zwischen Katalog- und Bestellverwaltung. Interessant ist der Dienst für Entwickler, die für Amazon-Verkäufer Apps entwickeln, da über diese Apps eine weitgehende Automatisierung der Umgebung stattfinden kann. Für die Entwicklung ist an dieser Stelle auch ein Verkäufer-Konto bei Amazon notwendig.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45259650 / Cloud-Umgebungen & PaaS)