Trendstudie zur Digitalisierung von Bitkom Research und TCS

Agile-Kompetenzen sind gefragt

| Redakteur: Stephan Augsten

Unter dem Motto „Don't Panic“ steht die aktuelle Studie zur Digitalisierung in Deutschland, dies gilt auch für die Adaption agiler Prinzipien.
Unter dem Motto „Don't Panic“ steht die aktuelle Studie zur Digitalisierung in Deutschland, dies gilt auch für die Adaption agiler Prinzipien. (Bild: Tata Consultancy Services)

Unternehmen vertrauen beim Projektmanagement zunehmend auf agile Methoden. Folgerichtig haben sich Mitarbeiter-Kenntnisse zum Thema Agilität zu einer der wichtigsten Kompetenzen gemausert, berichten Bitkom Research und Tata Consultancy Services im Rahmen ihrer Studie zur Digitalisierung.

Inzwischen geben 43 Prozent der Unternehmen an, manchmal, größtenteils oder immer agile Methoden einzusetzen, ein Zuwachs von acht Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr. Ein Viertel der Befragten gab an, dass ihr Arbeitgeber vollständig auf agiles Projektmanagement verzichtet. Zu diesem Ergebnis kommt die „Trendstudie zur Digitalisierung“ von Bitkom Research im Auftrag von Tata Consultancy Services (TCS).

In Großunternehmen mit 500 oder mehr Mitarbeitern setzt gut jedes zweite Unternehmen vermehrt auf agile Methoden, wie bereits im Vorjahr verzichten 18 Prozent auf agile Methoden. Insgesamt beteiligten sich an der repräsentativen Umfrage 953 Unternehmen, an deren deutschen Standorten mehr als 100 Mitarbeiter beschäftigt sind.

Da Agilität auf dem Vormarsch ist, sehen 53 Prozent der Unternehmen eine wichtige Kompetenz für die digitale Transformation darin, agile Methoden zu beherrschen. Da der Grad der Qualifizierung nicht einheitlich ist, vertrauen aktuell 47 Prozent der befragten Unternehmen auf Change-Management-Methoden, um ihre Strukturen anzupassen und die Belegschaft mitzunehmen. Auch hier sind Großunternehmen mit einem Anteil von 57 Prozent, die Change-Management-Methoden nutzen, etwas weiter.

Für eine erfolgreiche Digitalisierung reiche es nicht aus, neue Geräte anzuschaffen oder moderne Technologien einzusetzen, kommentiert Dr. Kay Müller-Jones, Leiter Consulting und Services Integration bei TCS: „Digitalisierung im Unternehmen bedeutet die Veränderung von Prozessen und Strukturen. Und so eine Veränderung muss aktiv gestaltet und begleitet werden.“

Weitere Ergebnisse der Trendstudie „Don’t Panic - Gelassen zur Digitalisierung“ etwa zum Stellenwert der Digitalisierung in den Unternehmen oder zum Einsatz von Schlüsseltechnologien sowie ausführlichen Branchenergebnissen finden sich auf der Webseite Studie-Digitalisierung.de.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46250305 / Projektmanagement)