Fähigkeiten und Eigenschaften eines „Agent of Transformation“ 5 Karriere-Booster für Techies

Quelle: Pressemitteilung Tommy Ziegler, AppDynamics

Anbieter zum Thema

Die zwangsweise Digitalisierung der vergangenen beiden Jahre bot Technologen die Chance, ihre eigene Karriere voranzutreiben und ein Agent of Transformation zu werden. Fünf Fähigkeiten und Eigenschaften sind dabei von Vorteil, wie Tommy Ziegler von AppDynamics erklärt.

Die mit der Digitalisierung verbundenen Herausforderungen bieten eine gute Gelegenheit, die eigene Karriere voranzubringen.
Die mit der Digitalisierung verbundenen Herausforderungen bieten eine gute Gelegenheit, die eigene Karriere voranzubringen.
(Bild: geralt / Pixabay)

Technologen sehen sich in Unternehmen derzeit mit einer Vielzahl von Herausforderungen konfrontiert: Mitarbeiter müssen im Homeoffice reibungslos arbeiten können, die Erwartungen von Kunden an digitale Erlebnisse steigen und der Umstieg auf Cloud-native Anwendungen steht in den kommenden Monaten und Jahren an.

Aus diesen Herausforderungen ergibt sich für Technologen jedoch auch die Chance, die eigene Karriere voranzutreiben und ein Agent of Transformation zu werden. Fünf Fähigkeiten und Eigenschaften sind entscheidend, um diese Chance zu ergreifen.

1. Ergebnisorientiertes Arbeiten

IT-Mitarbeiter verbringen viel Zeit damit, IT-Umgebungen zu implementieren und zu verwalten. Doch um den nächsten Karriereschritt zu gehen, müssen sie auch in der Lage sein, ihren IT-Stack zu überwachen, zu beobachten und vor allem die Performance unmittelbar mit den Geschäftsergebnissen zu verknüpfen. Nur dadurch können sie Maßnahmen auf Grundlage der Auswirkungen auf Kunden und Mitarbeiter priorisieren und das digitale Erlebnis kontinuierlich optimieren.

2. Kritisches Denken

Spitzentechnologen müssen darüber hinaus die Fähigkeit besitzen, Daten richtig zu interpretieren, aus ihnen frühzeitig Trends zu erkennen und insbesondere diese Erkenntnisse für ihr weiteres Vorgehen zu nutzen. Das bedeutet auch, dass sie Wege finden müssen, um mit den überwältigenden Datenmassen umzugehen, die in einer zunehmend fragmentierten und dynamischen IT-Landschaft zur Norm geworden sind.

3. Organisationsübergreifendes Arbeiten

IT-Führungskräfte müssen mehr denn je mit Stakeholdern innerhalb und außerhalb ihres Unternehmens effizient und effektiv zusammenarbeiten. Das heißt, Technologen müssen bereit sein, sich die Zeit zu nehmen, um Kollegen und Teams aus verschiedenen Bereichen des Geschäfts in ihre Arbeit einzubeziehen, ihre Bedürfnisse kennenzulernen und zu verstehen und ihnen neues Wissen und neue Fähigkeiten zu vermitteln. Gleichzeitig müssen sich auch vertrauensvolle Beziehungen zu Partnern und Anbietern aufbauen.

4. Proaktives, agiles Handeln

Technologen, die Agents of Transformation werden möchten, müssen den Übergang zu einer Cloud-first-Strategie nicht nur vorantreiben, sondern anführen. Die Neukonzipierung ihrer Anwendungen und der Umstieg auf Cloud-native Lösungen wird dazu beitragen, Innovationen erheblich zu beschleunigen und die Anforderungen von Kunden und Mitarbeitern an nahtlose digitale Erfahrungen kontinuierlich zu erfüllen.

5. Unternehmerisches Denken

Technologen, die an der Spitze ihrer Profession stehen, verfügen über die Insights, Visionen und Glaubwürdigkeit, die notwendig sind, um die Unternehmensstrategie auf der Grundlage von Geschäftsmetriken in Echtzeit zu gestalten. Die traditionelle Trennung zwischen IT und den weiteren Bereichen des Unternehmens lösen sich zusehends auf – in der aktuellen Studie von AppDynamics, Agents of Transformation 2022, sehen sich bereits 82 Prozent der deutschen Technologen als Business Leader.

Der Beginn einer neuen Ära

Damit Technologen den nächsten Schritt in ihrer Karriere gehen können, müssen allerdings auch die Rahmenbedingungen stimmen. Das heißt zum einen, dass sie neue Werkzeuge brauchen, damit ihnen etwa Daten zur IT-Verfügbarkeit und -Performance in Echtzeit zur Verfügung stehen. Nur so können sie Probleme und Störungen mit den größten Auswirkungen auf das Geschäft erkennen und priorisieren.

Zum anderen muss sich die Kultur anpassen. Spitzentechnologen brauchen ein Umfeld, in dem sie gefördert und gefordert werden, um zu wachsen. Dieser Kulturwandel ist bereits in vielen Unternehmen im Gange: Immer mehr Technologen sind in der Lage, das ständige Feuerlöschen der letzten Jahre hinter sich zu lassen und einen proaktiveren Ansatz für Innovationen zu verfolgen, um sich und ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln.

Doch sie können sich nicht einfach zurücklehnen und darauf warten, dass dies passiert. Stattdessen ist es für Technologen an der Zeit, sicherzustellen, dass sie über die Fähigkeiten, Eigenschaften, die Unterstützung und die Tools verfügen, die sie benötigen, um Innovationen voranzutreiben und ihre Anwendungen in einer Cloud-first-Umgebung neu zu gestalten. So können sie Agents of Transformation werden und ihr Unternehmen nachhaltig transformieren.

(ID:48690717)

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Softwareentwicklung und DevOps

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung