GitHub über Netzpolitik 2018

4 Tech-Themen mit politischer Tragweite

| Redakteur: Stephan Augsten

Julio Avalos von GitHub hat sich mit der Netzpolitik im Jahr 2018 beschäftigt.
Julio Avalos von GitHub hat sich mit der Netzpolitik im Jahr 2018 beschäftigt. (Bild: Christian Peacock)

Mit Blick auf neue Technik und Technologien geht immer ein gewisses Konfliktpotenzial einher, das seinerseits zu politischen Debatten führt. Im Jahr 2017 war die Netzneutralität das beherrschende Thema, vier wichtige Diskussionsfelder für das Jahr 2018 nennt Julio Avalos, Chief Strategy Officer bei GitHub.

„Von der Art und Weise, wie wir unsere Kinder über neue Tools aufklären, bis hin zu der Frage, wie wir uns entscheiden, Internet Service Provider zu regulieren, haben wir eine Reihe von lebenswichtigen Fragen vor uns“, schreibt Julio Avalos im GitHub-Blog. Um diese Fragen zu beantworten, bräuchte es ein Treffen führender Köpfe, um die Sichtweisen von Regierungsbeamten, Geschäftsinhabern, Entwicklern und Bürgern aus der ganzen Welt zusammenzubringen.

Eine globale Diskussion sei der einzige Weg, um im Rahmen der aktuellen technologischen Neuausrichtung die richtige Balance und angemessene Lösungen zu finden. Im Folgenden nennt Avalos vier Trends, die die politische Diskussion im Jahr 2018 und darüber hinaus prägen werden.

Netzneutralität und Digitalpopulismus

Lange Zeit hat es laut Avalos keine größeren Änderungen an der Regulierung des freien Internets gegeben. Nun aber tendiere die Politik hin zu mehr Kontrolle und Regulierung der Internetfirmen. „Im Jahr 2017 kam es zu massiven Veränderungen bei der Netzneutralität, der Immunität von Dienstanbietern und einer verstärkten Überprüfung von Sicherheits- und Datenschutzfragen“, schreibt Avalos.

Angesichts dieser Regulierung spricht GitHubs Chief Strategy Officer analog zum Parteipopulismus von einem entstehenden Digitalpopulismus, der zu einem Standardmerkmal der Mainstream-Politik wird. Zu erwarten sei vor diesem Hintergrund ein zunehmendes Verbraucherbewusstsein für Datenschutz, Sicherheit und die allgegenwärtige Rolle der Technologie.

Neue Welt der Plattform-Governance

Mit dem Regulierungsdruck und der zunehmenden Verbraucher-Sensibilisierung müssten die Internet Service Provider bei der Steuerung von Plattformen für sich und ihre Nutzer transparenter werden, glaubt Avalos. Diese Verschiebung sei unerlässlich, wollten die Service Provider sich weiterhin „selbst regulieren“. Nutznießer könnten jene Unternehmen sein, die durch verbraucherfreundlichere Datenerhebung, Sicherheits- oder Datenschutzpraktiken glänzen.

Technologiepolitik wird global

Avalos versteht die USA weiterhin als Tech- und IT-Treiber. Doch er sieht auch, dass Regulatoren in Europa, China und anderen Teilen der Welt mit Blick auf Datenschutz, Cybersicherheit und KI zunehmend Einfluss nehmen. In den USA sei man moralisch dazu verpflichtet, weiterhin für die Netzneutralität und andere Regularien zu kämpfen, die das Internet für Innovation und Wettbewerb offenhalten. Ansonsten sei das Ökosystem des Entwicklers gefährdet.

Open Source wird lokalisiert

Auf städtischer und kommunaler Ebene erwartet Avalos wichtige Open-Source-Initiativen. Dies sei sowohl für die Transparenz der Regierung unerlässlich als auch ein Mittel zur Rekrutierung von Ingenieurtalenten. Dieser Trend setze sich seit Jahren fort, vor allem in Europa und durch Kooperationen wie Code for America. Avalos spricht sich insbesondere für Investitionen des öffentlichen Sektors aus, um mehr Menschen dazu anzuregen, Entwickler zu werden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45072186 / Risk Management)