Registrierungspflichtiger Artikel

GoormIDE, StackBlitz und Autocode 3 kostenlose Cloud- und Web-IDEs

Von Mirco Lang

Weniger Verwaltung, mehr Code: Online-Entwicklungsumgebungen erobern den Markt. Dabei gibt es wirklich spannende IDE-Angebote, die man kennen sollte. Drei spezielle Vertreter stellen wir in diesem Beitrag vor.

Anbieter zum Thema

Goormide: Bekannte VSC-Optik mit Container-Unterbau.
Goormide: Bekannte VSC-Optik mit Container-Unterbau.
(Bild: Lang / goormide)

Bei der Frage nach der Lieblings-IDE ist die typische Entwickler-Antwort heute meist VS-Code – und vermutlich läuft der Editor in der Regel noch als Desktop-Anwendung. Aber spätestens seit VS-Code auch via Browser läuft und viele VS-Code-inspirierte IDEs auf Basis von Theia entstehen, dürfte der Anfang vom Ende der Desktop-IDE-Anwendung als eingeläutet gelten.

Die zwei wohl populärsten Projekte in dieser Sparte: Github Codespaces und Gitpod. Beide bieten „Arbeitsplatz-Rechner“ wie sie auch ein Arbeitgeber seinen Entwicklern zur Verfügung stellt (oder stellen sollte). Ein angepasster Code-Editor mit unternehmenseigenen Einstellungen und Vorgaben, benötigter Software, Anbindung an zentrale Dienste wie Versionsverwaltung oder Cloud-Deployment, fertig eingerichtet auf einem Laptop.