NoSQL-Unterstützung für Apps

Neue Version der Couchbase-Datenplattform

| Redakteur: Stephan Augsten

Die Couchbase-Datenplattform soll eine flexiblere Entwicklung und Integration von Web- und Mobile-Apps sowie IoT-Anwendungen ermöglichen.
Die Couchbase-Datenplattform soll eine flexiblere Entwicklung und Integration von Web- und Mobile-Apps sowie IoT-Anwendungen ermöglichen. (Bild: Couchbase)

Der NoSQL-Anbieter Couchbase hat seine gleichnamige Datenplattform aktualisiert. Die verbesserte Produktsuite soll den Rollout von Mobile und Web Apps erleichtern, erweiterte Sicherheitsfunktionen bieten und die Entwicklung flexibler gestalten.

Die Couchbase-Produktsuite wurde mit Blick auf digitale „Always on“-Geschäftsanwendungen aktualisiert. Der Anbieter denkt dabei an anpassungsfähige, reaktionsschnelle und jederzeit verfügbare Anwendungen, die auch unvorhergesehene Bedarfsspitzen bewältigen.

Die Datenplattform soll Unternehmen letztlich dabei unterstützen, Web- und Mobile-Apps sowie IoT-Anwendungen (Internet of Things) im großen Maßstab zu entwickeln und zu implementieren. Dank ihrer Flexibilität und Skalierbarkeit sind gängige NoSQL-Datenbanken laut Couchbase zwar grundsätzlich für entsprechende Anwendungsfelder geeignet. Es ermangele ihnen jedoch an einer Datenplattform, um die mittlerweile massiven Workloads zu bewältigen.

Die Komponenten der Suite wurden laut Couchbase wie folgt aktualisiert:

Couchbase Server 4.6: Einfachere, globale Anwendungsimplementierung, gesteigerte Anwendungsleistung, verbesserte Sicherheitsoptionen, integrierte Unterstützung für Rich-Data-Strukturen (inklusive Listen, Karten und Sets) sowie integrierte .NET-Anwendungsentwicklung.

Couchbase Sync Gateway 1.4: Unbegrenzt skalierbar für mobile und IoT-Anwendungen mit dem neuen Sync Gateway Accelerator.

Couchbase Kafka Connector 3.0: Die Unterstützung für Kafka Connect sorgt für größere Skalierbarkeit, optimierte Leistung und zuverlässiges Streaming zwischen Apache Kafka und anderen Systemen. Mit einem neuen Sink Connector können zudem Daten aus Kafka-Topics direkt im Couchbase Server persistiert werden.

Couchbase Spark Connector 2.0: Unterstützung für Apache Spark 2.0 und seine strukturierte Streaming-API bietet bessere Möglichkeiten zur kontinuierlichen Analyse operativer Daten, wobei Couchbase sowohl als Spark Structured Streaming Sink als auch als Quelle dienen kann.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44555058 / Datenbanken)