Definition „Development & Operations“

Was ist DevOps?

| Autor / Redakteur: il1411 / Stephan Augsten

Die Verzahnung von Development und IT Operations zielt auf eine schnellere und qualitativere Softwareentwicklung ab.
Die Verzahnung von Development und IT Operations zielt auf eine schnellere und qualitativere Softwareentwicklung ab. (© anathomy - Fotolia)

Eigentlich sind die Softwareentwicklung und der IT-Betrieb grundverschiedene Bereiche. Dem DevOps-Ansatz folgend sollen diese Bereiche nun zusammenrücken. Das Ergebnis: Eine beschleunigte Entwicklung und ein qualitativ hochwertiges Produkt.

Allgemeine Begriffserklärung

Mit dem Begriff „DevOps“ ist ein Prozessverbesserungsansatz gemeint, der vor allem in der Systemadministration und in der Softwareentwicklung zur Anwendung kommt. Dabei ist DevOps ein sogenanntes Kofferwort, das sich aus den Wörtern „Development“ und „IT Operations“ zusammensetzt.

Dieser Ansatz hat zum Ziel, in den Bereichen Development (Entwicklung), IT Operations (IT Betrieb) und Qualitätssicherung für eine effizientere und effektivere Zusammenarbeit zu sorgen. Hierzu werden spezielle Anreize, Werkzeuge (Tools) und Prozesse eingesetzt.

Durch die optimierte Zusammenarbeit der verschiedenen Teilbereiche soll die Geschwindigkeit der Softwareentwicklung und die Kooperation zwischen den einzelnen Teams verbessert werden.

Interpretationen des Begriffs

Mittlerweile wird der Begriff DevOps auf unterschiedliche Weise interpretiert. Im Allgemeinen versteht man darunter eine Art Philosophie, nach der die Bereiche Softwareentwicklung und IT-Betrieb hinsichtlich ihrer Kultur, ihrer Praxis und ihrer Werkzeuge auf das Engste zu verzahnen sind.

Durch dieses Vorgehen soll auf etwaige Veränderungen im Entwicklungsprozess möglichst schnell reagiert werden. Somit unterstützt der Ansatz die agile Softwareentwicklung. Während die agile Softwareentwicklung jedoch nur Erfolg hat, wenn das Team einen Wandel hinsichtlich der Art zu programmieren vollzieht, setzt die Umsetzung von DevOps einen Wandel in der Unternehmenskultur voraus.

Der Prozessverbesserungsansatz lässt sich auch als eine bereichsübergreifende Zusammenarbeit zwischen Entwicklern, Managern, Administratoren und Testern auffassen. Unter diesen Voraussetzungen wird auch der Kunde in den Entwicklungsprozess miteinbezogen.

DevOps unterstützt Continuous Integration

Wird Software entwickelt, folgt man in der Regel einem bestimmten Vorgehensmodell. Bekannte Vorgehensmodelle sind beispielsweise das V-Model oder das Wasserfallmodell. Seit 1991 gibt es zudem das Rapid-Application-Development-Modell (RAD-Modell), das auf einem iterativen Entwicklungsansatz und auf dem Prinzip des Prototyping basiert.

Die agile Softwareentwicklung wiederum greift Aspekte des RAD-Modells auf mit dem Ziel, den Entwicklungsprozess zu beschleunigen. Außerdem sorgt die agile Softwareentwicklung für mehr Flexibilität und für eine schnellere Anpassung an sich verändernde Anforderungen. Die Entwicklung des Codes und dessen Ausführung werden eng miteinander kombiniert, um Fehler rasch finden und beheben zu können.

Die Verzahnung von Codeentwicklung und -ausführung wird als Continuous Integration bezeichnet. Inzwischen gibt es auch spezielle Continuous-Integration-Software, deren Einsatz dafür sorgen soll, die Code-Qualität zu verbessern und die Software robuster zu machen.

DevOps ermöglicht Continuous Delivery

DevOps-Prozesse und -Methoden kombinieren den Ansatz der agilen Softwareentwicklung mit weiteren Prinzipien, wie beispielsweise dem des „Systems Management“, für das der IT-Betrieb die Verantwortung trägt. Das Ergebnis ist ein hochagiles Gesamtkonzept, das die Continuous Delivery der Software ermöglicht. Mit „Contininuous Delivery“ ist das kontinuierliche Ausliefern von Softwareversionen gemeint, die sich trotz ihrer kurzen Entwicklungszeit durch eine hohe Qualität auszeichnen.

DevOps erfolgreich einführen

Um DevOps mit Erfolg umzusetzen, sollten verschiedene Maßnahmen durchgeführt werden. So ist das Erstellen von Business Cases zu empfehlen. Diese Business Cases dienen dazu, die Notwendigkeit des Prozessverbesserungsansatzes zu belegen. Darüber hinaus steigern erfolgreiche Business Cases die Akzeptanz beim Management und beim Anwender.

Im Unternehmen und insbesondere in jedem Team, das am Entwicklungsprozess beteiligt ist, gilt es, eine Kultur der Zusammenarbeit zu etablieren. Auch sollte die Entwicklung der Software durch die Nutzung von Technologien zur Automatisierung unterstützt werden. Und nicht zuletzt sollte eine gemeinsame Metrik verwendet werden, um den Erfolg von Dev-Team und Ops-Team zu messen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Aktuelle Beiträge zu diesem Thema

Integration von VMware NSX und Pivotal Cloud Foundry

„Developer-Ready Infrastruktur“

Integration von VMware NSX und Pivotal Cloud Foundry

VMware und Pivotal erweitern ihre strategische Allianz mit dem Ziel eine „Developer-Ready Infrastruktur“ bereitzustellen. Die Kunden sollen von einer Kombination aus Microservices und Mikrosegmentierung profitieren. lesen

Die DevOps-Einführung – der reinste Hürdenlauf

Technik, Prozesse und Faktor Mensch

Die DevOps-Einführung – der reinste Hürdenlauf

Bereits während der Berufsausbildung wird eintrainiert, dass IT aus drei Fachdisziplinen besteht: Software-Entwicklung, Test und Betrieb. Doch die Digitalisierung erfordert eine neue Dynamik in der IT, die mit DevOps-Konzepten erreicht werden kann. lesen

Puppet veröffentlicht neue Plattform-Versionen

Infrastructure as Code

Puppet veröffentlicht neue Plattform-Versionen

DevOps-Spezialist Puppet hat die neue Version seiner Automatisierungs-Software Puppet Enterprise 2017.2 veröffentlicht. Dessen Open-Source-Kern firmiert ab sofort unter dem Namen Puppet 5 Plattform und wird ab Ende Mai verfügbar sein. lesen

Security in agile Software-Projekte integrieren

IT-Security Management & Technology Conference 2017

Security in agile Software-Projekte integrieren

Agile Projekte liefern in Verbindung mit DevOps in der Regel schnell und häufig neue Releases aus. Jedoch kann bei einer hohen Rolloutfrequenz nicht jedes einzelne Release einen eigenen umfangreichen Penetrationstest erhalten, ohne dass Security als Bottleneck den Vorteil zügiger Rollouts wieder zunichtemachen würde. Um dennoch mit einem guten Gewissen agil live gehen zu können, bedarf es anderer Lösungen. lesen

Digitale Zertifikate sichern die DevOps-Strategie

Maschinelle Identitäten

Digitale Zertifikate sichern die DevOps-Strategie

Automatisierte Prozesse und Plattformen sorgen in DevOps-Konzepten für die nötige Agilität. Damit die Sicherheit dabei nicht zu kurz kommt, muss die Identität von virtuellen Maschinen, Containern und Cloud-Diensten sich zweifelsfrei klären lassen. lesen

Sicherer Open-Source-Code für DevOps-Teams

Atlassian-Integration von Black Duck Hub

Sicherer Open-Source-Code für DevOps-Teams

Im Rahmen einer Kooperation integriert Atlassian das Open Source Code Management von Black Duck in die Produkte JIRA und Bamboo. DevOps-Teams sollen auf diesem Weg mehr Übersicht über die verwendeten quelloffenen Komponenten erhalten. lesen

DevOps-Workflows – integrierte Tools und Methoden

Interoperabilität und Sicherheit

DevOps-Workflows – integrierte Tools und Methoden

Die Art und Weise, wie moderne Software entsteht, hat sich im Zuge der DevOps-Revolution grundlegend geändert. Innovative DevOps-Workflows versprechen den Entwicklern eine bisher ungekannte Flexibilität, die ihre Produktivität auf ein neues Niveau hebt. lesen

Passen IT-Compliance und agile Methoden zusammen?

Security muss kein Spielverderber sein

Passen IT-Compliance und agile Methoden zusammen?

Die Stärke agiler Methoden besteht in der übergreifenden Teamzusammenarbeit mit möglichst geringen Hürden. Software-Entwickler nehmen dabei IT-Compliance oder den Security Officer als vermeintliche Spielverderber wahr. Wollen Unternehmen agil arbeiten, funktioniert das aber nur Compliance-konform. lesen

Nexus Repository als OpenShift-Container erhältlich

Sonatype erhält Red-Hat-Zertifizierung

Nexus Repository als OpenShift-Container erhältlich

Das Nexus Repository von Sonatype, das der sicheren Bereitstellung von Containern und Open-Source-Komponenten dient, ist nun selbst als Container für Red Hat OpenShift erhältlich. Somit ist eine Sicherheitsanalyse innerhalb des DevOps-Prozesses möglich. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44445530 / Definitionen)